Polizeiauto im Einsatz von anderen Autofahrer abgedrängt, so knallte der Streifenwagen am Schwarzenbergplatz in eine Ampelsäule

 

Fotos: M. Sebek (c) 2018

VU Straßenbahn mit Autobus in Wien Kagran

 

Fotos:  E. Weber (c) 2018

Bilder eines Verkehrsunfalles in Wien Alsergrund

am 13. Oktober 2017

 

Fotos:  E. Weber (c) 2017

Sympolfoto: (c) E. Weber
Sympolfoto: (c) E. Weber

Fünf Tote, drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf A 21 in NÖ

 

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Wiener Außenringautobahn (A 21) hat Sonntagfrüh fünf Tote und drei Verletzte gefordert.

 

Ein mit acht Personen besetzter, neunsitziger Kleinbus dürfte gegen 6.00 Uhr früh bei Heiligenkreuz (Bezirk Baden) auf eine Leitschiene aufgefahren sein, berichtete Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Von dort sei der Wagen gegen einen Brückenpfeiler katapultiert worden.

 

Weitere Fahrzeuge waren laut ersten Ermittlungen der Polizei nicht an dem Unfall beteiligt. Laut ÖAMTC wurden zwei schwerverletzte, etwa 60 Jahre alte Frauen mit Notarzthubschraubern ins UKH Meidling und ins AKH Wien geflogen. Eine weitere Person wurde unbestimmten Grades verletzt.

 

Über die Identität der Beteiligten konnte die Polizei vorerst keine Angaben machen. Laut Feuerwehr habe es sich um ein Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen gehandelt. "Unter den Opfern sind auch Kinder", sagte Resperger.

 

Die Bergungs- und Aufräumarbeiten haben eine fast zehnstündige Sperre der Autobahn Richtung Wien erfordert. Um 16.00 Uhr erfolgte die Verkehrsfreigabe, teilte der ÖAMTC mit. Der Verkehr war bei Mayerling von der A 21 abgeleitet worden. Die Stauungen hielten sich mit ein bis zwei Kilometern in Grenzen, hieß es.

 

APA

 

Sympolfoto:  (c) E. Weber
Sympolfoto: (c) E. Weber

 

Zehnjährige wurde im Mühlviertel zur Lebensretterin

Ein zehnjähriges Mädchen aus dem Bezirk Rohrbach im Mühlviertel hat durch ihr rasches Handeln einem verletzten Radfahrer wohl das Leben gerettet.

Das Kind hatte den 58-jährigen Sportler, der regungslos auf einem Feldweg in der Nähe ihres Elternhauses in Sankt Peter am Wimberg lag, entdeckt und sofort die Erwachsenen verständigt. Vater und Großvater begannen mit der Wiederbelebung des Mannes.

Dem Notarztteam des Roten Kreuzes Rohrbach und der Rettung Neufelden gelang es schließlich, den 58-Jährigen zu reanimieren. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert. Der Mann war zuvor mit dem Fahrrad gestürzt, teilte die Polizei mit.

 

(APA)

Ein Verkehrsunfall in der Sechshauserstraße

in Wien Fünfhaus

 

Fotos: D. Muhr 2017

Am Samstagabend (1. Juli) krachte eine Straßenbahn gegen ein im Einsatz befindliches Fahrzeug der Johaniter, dass Ganze am Margaretengürtel.

 

Fotos:  D. Muhr (c) 2017

VU Eichenstraße in Höhe Meidlinger Hauptstraße; 22:00 am 29.03.2017

 

 

Fotos:  H. Dohnal  (c) 2017

Sechs Verletzte bei Verkehrsunfall

 

 

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Wien-Landstraße sind Dienstagabend sechs Menschen verletzt worden. Ein Autofahrer hatte einen Kollaps erlitten und fuhr unter anderem drei Passanten an.

 

 

Gegen 19.15 Uhr verlor ein 45-jähriger Mann im Bereich Dampfschiffstraße/Vordere Zollamtsstraße nach einem Kollaps die Kontrolle über sein Auto. Er krachte zunächst gegen einen anderen Pkw und touchierte einen Ampelmasten. Erst der Betonsockel eines Denkmals in der Fußgängerzone Radetzkystraße stoppte das Auto.

 

 

Unfall vor Rettungszentrale

 

Neben dem Unfallverursacher wurden in dem zweiten Auto ein 30-jähriger Mann und eine 28-jährige Frau verletzt. Bei einem Fußgängerübergang wurden außerdem noch zwei 60 und 45 Jahre alte Männer sowie eine 34-jährige Frau verletzt.

 

 

Der Unfall passierte quasi vor der Haustüre der Zentrale der Wiener Berufsrettung. Sieben Rettungsteams versorgten die Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser. Eine Sanitäterin kümmerte sich auch um einen Hund, der sich in einem der Unfallautos befand, und übergab ihn dann der Polizei.

 

 

Publiziert am 22.03.2017 ORF Wien

Fotos: Berufsrettung Wien / ORF Wien

 

30. Jänner 2017;

Am Montagnachmittag nahm ein PKW Fahrer einem Rettungswagen in Wien Margareten die Vorfahrt - es krachte

 

An der Kreuzung Reinprechtsdorferstraße / Jahngasse prallten die Beiden Fahrzeuge aneinander - verletzt wurde niemand

 

Das im Einsatz befindliche Rettungsauto fuhr in die Kreuzung ein und wurde wohl von dem PKW Lenker übersehen und überhört wodurch es zum Zusammenprall kam.

 

Der seitlich "getroffene" PKW wurde an eine Hauswand der Jahngasse katapultiert woe er eine Dekoglasscheibe zerstörte. Ein Glück nur, dass zum Unfallzeitpunkt keine Pasanten an der Kreuzung waren, sonst hätte es wohl Schwerverletzte gegeben!

 

Auch sonst wurde niemand verletzt, nur der Schock saß bei beiden Unfalllenkern tief, die beiden KFZ erlitten allerdings Totalschaden.

Die Reinprechtsdorferstraße war rund eine Stunde in Fahrtrichtung Innenstadt für die Aufräumarbeiten gesperrt.

 

E. Weber

 

Fotos:  E. Weber  (c) 2017

Verkehrsunfall auf der Wienerbergstraße am Freitagvormittag dem 30. Dezember 2016

 

Fotos:  H. Dohnal  (c) 2016

Verkehrsunfall mit einem 125er Roller sowie einem Bus am

15. September 2016 bei der Angererstraße in Wien Floridsdorf

 

 

Bilder:  T. Moser  (c) 2016

Auffahrunfall am Praterstern am 3. April 2016

 

Bilder:  E. Weber  (c) 2016

Verkehrsunfall in der Arbeiterstrandbadstraße


Bilder:  E. Weber (c) 2015; 5. Juli

Unfall in der Floridsdorfer Hauptstraße


Bilder:  E. Weber  c. 2015; 23. März

VU Elisabethstraße

 

einfach anklicken

Verkehrsunfall bei der Reichsbrücke

 

Bilder:  E. Weber  c. 2014; 11. Juli

Bild:  I. Ankele  c. 2014

Ein Medium der

SGB Mediengruppe

sgb-media@gmx.at

Oesterreichmagazin.at

Der SGB Ordnungsdienst ermöglicht diese Seite!

Hier könnte Ihre Werbung sein!

Kontaktieren Sie uns einfach

Werbung:

Polizeimusik Wien

Neuer Shop in der Rossauerkaserne
Neuer Shop in der Rossauerkaserne

Wir unterstützen

Links:

Unwetterwarnzentrale
Unwetterwarnzentrale
Wettercam Wien
Wettercam Wien
Shop Polizei
Shop Polizei
Wiener Polizei im Einsatz
Wiener Polizei im Einsatz
Die Polizei nimmt Personal auf!
Die Polizei nimmt Personal auf!

In eigener Sache: