Bilder vom Sicherheitsfest in Simmering

 

Fotos: M. Sebek  (c) 2018

 

Zivilschutzprobealarm und 1. Bundeszivilschutztag, 7. Oktober 2017

 

Am Samstag, 7. Oktober 2017, wird wieder der österreichweite Zivilschutz-Probealarm vom Bundesministerium für Inneres (BM.I) durchgeführt.

 

(Wien/OTS) - Der Probealarm soll die Bevölkerung mit den Zivilschutz-Signalen vertraut machen und gleichzeitig die Funktion und Reichweite der über 8.000 Sirenen testen.

Es werden in ganz Österreich zwischen 12.00 und 12.45 Uhr nach dem Signal „Sirenenprobe" die drei Zivilschutzsignale „Warnung", „Alarmierung" und „Entwarnung" im gesamten Bundesgebiet ertönen.

Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Warn- und Alarmsystem, das vom Bundesministerium für Inneres gemeinsam mit den Ämtern der Landesregierungen betrieben wird. Damit hat Österreich als eines von wenigen Ländern eine flächendeckende Sirenenwarnung,“ so BM Mag. Wolfgang Sobotka.

Die Signale können derzeit über mehr als 8.000 Sirenen abgestrahlt werden. Die Auslösung der Signale kann je nach Gefahrensituation zentral von der Bundeswarnzentrale im Einsatz- und Koordinationscenter des Bundesministeriums für Inneres, von den Landeswarnzentralen der einzelnen Bundesländer oder den Bezirkswarnzentralen erfolgen.

Der Zivilschutzverband als Partner des Bundesministeriums für Inneres wird am 7. Oktober verschiedene Infoaktionen zu diesem Thema durchführen. Zudem bietet der Zivilschutzverband Ratgeber zu verschiedenen Schwerpunktthemen, wie z.B. Internetsicherheit, Strahlenschutz, flächendeckende Stromausfälle und richtiges Bevorraten an“, so der Präsident des Österreichischen Zivilschutzverbandes Hans Rädler und Präsident-Stellvertreter Michael Hammer.

Was bedeuten die Zivilschutz-Signale?

Beim österreichweiten Zivilschutz-Probealarm des Innenministeriums (BM.I) am Samstag, 7. Oktober 2017, werden ab 12.00 Uhr vier Signale im Viertelstunden-Abstand ertönen:

Zunächst heulen die Sirenen „probeweise" für 15 Sekunden

  • WARNUNG:

  • 3 Minuten gleich bleibender Dauerton Herannahende Gefahr!

  • Maßnahmen im Ernstfall:

  • Radio oder TV (ORF) bzw. Internet (www.orf.at) einschalten und Verhaltensmaßnahmen befolgen.
      

  • ALARM:

  • 1 Minute auf- und abschwellender Heulton Gefahr!

  • Maßnahmen im Ernstfall:

  • Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio oder TV (ORF) bzw. Internet (www.orf.at) durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.
      

  • ENTWARNUNG:

  • 1 Minute gleich bleibender Dauerton

  • Ende der Gefahr!

Weitere Hinweise über Radio oder Fernsehen (ORF) bzw. Internet (www.orf.at) beachten.

Rückfragehinweis:

Österreichischer Zivilschutzverband
Bundesorganisationsreferent
Michael Nistl

Foto: ÖZSV (c) 2017

Fotos:  M. Sebek  (c) VFT 2016

Bilder: H.Schuster (c) 2016

Am Wiener Feuerwehrfest 2016

 

 

Bilder:  H. Schuster  (c) 2016

Am Donauinselfest 2016

 

Bilder:  E. Weber  (c) 2016

Freiwilligenmesse 2015 im Wiener Rathaus


Bilder.  E. Weber  (c) 2015

 

Freiwilligenmesse 2014


im Museum moderner Kunst 25. Oktober 2014

 

 

Bilder: E. Weber  c. 2014

 

Das Sicherheitsfest 2104

 

am Rathausplatz 23. bis 26. Oktober

 

 

Bilder:  H. Dohnal  c. 2014

C9 Abflug.pdf
Adobe Acrobat Dokument 678.1 KB

Bilder:  T. Moser / E. Weber  c. 2014

Ein Medium der

SGB Mediengruppe

sgb-media@gmx.at

Oesterreichmagazin.at

Der SGB Ordnungsdienst ermöglicht diese Seite!

Hier könnte Ihre Werbung sein!

Kontaktieren Sie uns einfach

Werbung:

Polizeimusik Wien

Neuer Shop in der Rossauerkaserne
Neuer Shop in der Rossauerkaserne

Wir unterstützen

Links:

Unwetterwarnzentrale
Unwetterwarnzentrale
Wettercam Wien
Wettercam Wien
Shop Polizei
Shop Polizei
Wiener Polizei im Einsatz
Wiener Polizei im Einsatz
Die Polizei nimmt Personal auf!
Die Polizei nimmt Personal auf!

In eigener Sache: